49 9438 335
 49 9438 94 17 74
   

Diese Seite ist für den Internet Explorer ab Version 9 optimiert

Sie verwenden leider einen älteren Internet Explorer. Um Ihnen das komplette Benutzererlebnis zu bieten, ist es notwendig, dass Sie Ihren Browser aktualisieren. Alternativ installieren Sie bitte Google Frame. Ein Internet Explorer Update ist dann nicht erforderlich.

Keine Angst! Sollten Sie unserer Empfehlung nicht folgen, können Sie diese Seite trotzdem anzeigen. Beachten Sie aber bitte, dass die Inhalte nicht optimal dargestellt werden.

Ihr Webmaster

Am Freitag, den 16.11.2018, fand wieder der jährliche bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen statt. Diesen Anlass nutzten die Schüler der 3. Jahrgangsstufe, um ihren Patenkindern aus der ersten Klasse etwas vorzulesen. Begeisterung für das Lesen zu wecken, ist unter anderem Ziel dieses Aktionstages. Die „Großen“ der dritten Klasse konnten ihre Lesefertigkeiten zeigen. Die Leseanfänger der ersten Klasse wurden gleichzeitig auf das Lesenlernen noch neugieriger gemacht. Das Motto des Vorlesetages war „Natur und Umwelt“. Ein kleines Leseheftchen mit der Geschichte „Warum der Igel Stacheln hat“ griff dieses Thema auf und leitete sich thematisch gut aus den HSU-Themen beider Jahrgangsstufen ab. Es war eine tolle Vorleseaktion. Abschließend durften Pate und Patenkind gemeinsam Igelbilder malen. Ein Lutscher für alle versüßte noch den Ausklang.

14.11.2018

Zu Besuch im Rathaus - Klasse 4 - November 2018
Aktuelles aus der Schule

Die Schüler der vierten Klasse der Grundschule Fensterbach besuchten im Rahmen des Heimat – und Sachkundeunterrichts das Rathaus in Wolfring. Dort begrüßte sie Bürgermeister Christian Ziegler im Sitzungssaal der Gemeindeverwaltung. Die Kinder bombardierten das Gemeindeoberhaupt mit vielen vorbereiteten Fragen, die Herr Ziegler freudig und mit viel Engagement beantwortete. Nach einer Brotzeit stand ein Rundgang durch das Rathausgebäude an. Höhepunkt war der individuelle Fingerabdruck , den jedes Kind im Passamt hinterlassen durfte. Zum Abschluss wurde noch ein Erinnerungsfoto gemacht.

23.09.2018

Brotzeitboxen mit neuem Landkreislogo – September 2018
Aktuelles aus der Schule

Zu Beginn des neuen Schuljahres bekamen unsere Schulanfänger vom Landkreis Schwandorf Brotzeitboxen geschenkt. Auf den Brotzeitboxen wird das neue Landkreislogo unter dem Motto „Natürlich leb ich hier!“ präsentiert. Die tägliche Verwendung einer Pausenbox leistet einen wichtigen Beitrag zur Abfallvermeidung und soll bereits den ABC-Schützen vermittelt werden.

23.07.2018

Verabschiedung 4. Klasse Juli 2018
Aktuelles aus der Schule

Am Montag, den 23.07.18, fand in der Turnhalle der Grundschule Fensterbach ab 10 Uhr die alljährliche Verabschiedung der vierten Klasse statt. Alle Jahrgänge der Grundschule ließen es sich nicht nehmen, den Viertklasskindern mit einstudiertem Lied oder Tanz „Lebe Wohl“ zu sagen. Das Programm dazu war bunt. Moderne Lieder, ein Klassen-Rap, afrikanische Klänge mit Körperinstrumenten und Boomwhackers, als auch eine traditionelle Sternpolka in Begleitung einer Ziehharmonika sollte den Schülern der vierten Klasse den Abschied versüßen. Auch die Lehrerinnen der vierten Klasse verabschiedeten sich mit guten Wünschen für die Zukunft, einer Urkunde und Tasse mit Klassenfoto, als auch einem „Happy Hippo“, nach dessen Motto „Happy sein“ die Schüler ihren neuen Weg beschreiten sollen. Scheidenden Lehrern und auch scheidenden Elternbeiräten wurde gedankt. Besonderes Lob wurde auch dem Büchereidien ...

19.06.2018

Schülerverkehrserziehungsprogramm – Juni 2018
Aktuelles aus der Schule

Ende April bis Ende Juni durfte die Klasse 4 im Rahmen des Schülerverkehrserziehungs-programms die Radfahrprüfung absolvieren. Nach drei Übungseinheiten im Verkehrsgarten Nabburg und einer theoretischen Prüfung, leisteten die Schüler der Klasse 4 am Montag, den 14.5.18, die Radfahrprüfung erfolgreich ab. Am Dienstag, den 19.6.18, fuhren die Kinder unter der Leitung von Herrn Raab und Herrn Roidl, Verkehrserzieher der Polizei, im „Realverkehr“ im Gebiet rund um die Grundschule Diendorf. Herzlichen Dank an die beiden Verkehrserzieher für die gewinnbringende Betreuung und unseren Viertklässlern allzeit gute Fahrt und Sicherheit im Verkehr.

Am Freitag, den 08.06.2018 besuchte die Klasse 4 das Müllkraftwerk Schwandorf. Herr Karl, ein Mitarbeiter im Zweckverband Müllverwertung Schwandorf, leitete sehr informativ und interessant unsere Führung und zeigte uns den Weg von der Entsorgung zur Versorgung. Nach einer theoretischen Einführung im Sitzungssaal des Geländes wurde uns ein Film gezeigt, der anschaulich den Weg vom Müllantransport bis hin zum Zweck des Kraftwerks, nämlich Energieerzeugung näherbrachte. So erfuhren wir, dass aus unserem Müll Wärmeenergie gewonnen wird, unter anderem auch Dampf für benachbarte Industriebetriebe erzeugt wird und elektrische Energie ins öffentliche Netz eingespeist wird. Sehr spannend war auch der anschließende Rundgang durchs Werk. Mit Sicherheitshelmen folgten wir gespannt Herrn Karl, der uns unter anderem die Entladestation und den Müllbunker zeigte und uns einen Blick ins Feuer und in den Schlackebunker gewährte. ...

06.06.2018

Schulhausrallye der Vorschulkinder - Juni 2018
Aktuelles aus der Schule

Am Mittwoch, 06.06.2018, besuchten die Vorschulkinder der Kindergärten Fensterbach und Schmidgaden die Grundschule Fensterbach, um im Rahmen einer Schulhausrallye das Schulgebäude zu erkunden. Begleitet wurden die Kindergartenkinder von ihren Erzieherinnen.

17.05.2018

Waldjugendspiele in Einsiedeln bei Bruck - Mai 2018
Aktuelles aus der Schule

Dieses Jahr nahm die 3. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Neidl an den Waldjugendspielen in Einsiedeln bei Bruck teil. Das Wetter war zwar regnerisch, doch bot der Wald so viel Schutz, dass keiner den Regenschirm benötigte. Mit zwei Förstern, die jeweils einen Hund dabei hatten, zogen wir los in den Wald und meisterten verschiedene Stationen: zuerst erledigten alle Schülerinnen und Schüler das Wald-Rätsel, bei dem sie ihr Wissen unter Beweis stellen konnten. Danach zeigten sie ihre Schnelligkeit und Teamfähigkeit beim „Ster-schlichten“. Die nächste Station war der Dachstuhlbau, der gar nicht so einfach war, wie es zunächst aussah. Im Anschluss daran erfolgten das Sortieren von Baumscheiben und das Zielwerfen von Fichtenzapfen. Als letztes stand das „Blätter-Angeln“ auf dem Plan, bei dem viel Geschicklichkeit gefragt war. Zwischen den Stationen hatten die Schülerinnen und Schüler viele Fragen zum Thema Wa ...